Willkommen auf Rab. Die Insel und die gleichnamige Stadt Rab bieten eine erstaunliche landschaftliche Vielfalt, wunderschöne Strände, lange und angenehme Wanderwege, Kulturdenkmäler aus der vorrömischen Zeit, die vor allem die historische Stadt Rab mit ihren vier Glockentürmen prägen und Vieles mehr. Das reiche Kulturerbe der Insel wird heute in einem besonderen Erlebnisevent gefeiert. Rab ist eine Insel mit 120-jähriger Tourismustradition. Gastfreundlichkeit und Gefälligkeit der Inselbewohner werden Ihr Herz erobern!
Das üppige Meer, Naturheilkräuter, fruchtbare Felder, Weinberge, Olivenanbau und vor allem die Inselbewohner, die sich aufrichtig auf jeden Urlauber freuen und ihn als lieben Gast und Freund empfangen, machen die Insel zu einer ganzjährigen Urlaubsinsel im Mittelmeer, die „im Trend“ ist.

Ohne Legenden über den St. Christophorus, den Schutzpatron des Bistums und der Insel, dessen Reliquien heute noch in Rab aufbewahrt werden, den Hl. Marin, Gründer der Republik San Marino, den Erzbischof Mark Antun de Dominis, Mathematikprofessor, Theologen, Physiker und alle lebenden Insellegenden und Personen können wir überhaupt nicht von Rab sprechen. Kaiser Oktavian Augustus hat schon 10 v. Chr. Rab zur Stadt und zum Munizipium erklärt. Es liegt an uns, den Inselbewohnern, das wertvolle Erbe nicht zu vergessen und darüber zu erzählen, da Rab eine Insel der Erinnerungen und Stadt der lebendigen Geschichte ist. Wir müssen auch die drei wunderschönen Parkanlagen hinter den Umrissen der vier Glockentürme, die seit Jahrhunderten die Wache halten und die die Stadt Rab unter anderen kleineren Ortschaften hervorheben, erwähnen. Wie immer erleuchtet der Blick in die Vergangenheit die Gegenwart der malerischen Orte auf der Insel: Barbat, Banjol, Kampor, Mundanije, Palit und Supetarska Draga, die mit ihren Besonderheiten, den gastfreundlichen Inselbewohnern, dem gesamten Ferienangebot die Urlauber anziehen.

(QUELLE:TZG RAB)

Die Insel Rab erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 93,6km2 und ist eine der grünsten  und vermutlich auch eine der bezauberndsten Inseln an der ganzen Adria-Küste. Die Insel ist mit einem Kiefernwald bedeckt und offenbart wunderschöne Sandstrände. Für ein mildes Mittelmeeresklima beaknnte Insel,  unterscheidet sich hinsichtlich dieses Merkmals vom Festland. Der Grund dafür sind die drei Gebirgsrücken, die die Insel vor den kalten Winden des Gebirgsmassivs Velebit schützen.

In der Hauptstadt Rab gibt es zahlreiche mittelalterliche Bauwerke, die größtenteils während der Venezianischen Herrschaft im 13. Jh. entstanden sind. Die alten Stadtmauern können noch an einigen Stellen besichtigt werden.

Zu weiteren bedeutenden Städten auf der Insel zählen:  Barbat, Banjol, Palit, Kampor, Mundanije, Supertarska Draga und Lopar.

(QUELLE:RAB24.COM)

Die knapp 100 km2 große Insel Rab liegt in der nördlichen Adria zwischen den Inseln Krk und Pag. Die beeindruckende karstige Landschaft von Rab besteht aus zwei Bergformationen. Im Nordosten der Insel Rab ist es der über 400 Meter hohe Kamenjak, im Südosten erhebt sich der Kalifront mit 97 Metern.

Die Insel Rab zählt mit 2.500 Sonnenstunden im Jahr zu den sonnigsten Teilen Europas. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer bis zu 25 °C. Die Karstgebiete der Insel Rab, insbesondere der Kalifront, sind stellenweise mit Macchia und mediterranem Eichenwald bewachsen, wobei auch Zedern, Maulbeerbäume und einige Kiefernarten vorkommen. Im Inselinneren Rabs werden Olivenbäume, Weinreben und Gemüse angebaut.

Die wichtigsten Häfen und Anlegestellen auf der Insel Rab sind: Rab (Hafen und Jachthafen ACI), Sveta Mara, Kamporska draga, Supetarska draga, Supetarska draga (Jachthafen ACI) und Lopar.

(QUELLE:ISTRIEN.COM)

Liebhaber von Sandstränden sind auf der Insel Rab bestens aufgehoben. Hier liegt auch die Ortschaft Rab mit ihren zahlreichen kulturellen Stätten.

Der erste kroatische Kunsthistoriker, der Schriftsteller Ivan Kukuljevic Sakcinski, drückte im Jahr 1856 seinen Wunsch aus, "die an Altertümern reiche Stadt Rab" wieder zu besuchen. Diese Vollständigkeit der mittelalterlichen Stadt Rab ist vielleicht sogar Wertvoller als die anderen zahlreichen einzelnen Denkmähler. Die typische "Vier-Kirchtürme"-Ansicht ist längst zu einem weltweiten Erkennungszeichen auf unzähligen Postkarten geworden.

Aber auch der Strand und die malerische Landschaft ziehen viele Besucher an. Dank der sanfter Vegetation und dem mildem Klima, vor allem aber Dank der gegliederten und sonnigen Küste und dem azurblauen Meer, den verführerischen Naturschönheiten sowie der jahrtausende alten Kultur verschiedener Zivilisationen, konnte die Insel ihren Gästen seit je her vieles bieten.

(QUELLE:ISTRIEN.COM)

  • Urlaub in Rab, Kroatien - über Rab - Foto 1
  • Urlaub in Rab, Kroatien - über Rab - Foto 2